Digitalisierung in der Holzernte Baden-Württembergs

    "Waldwirtschaft 4.0" – ein Projekt des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Bearbeitet von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Wolff, Fachbereich Waldarbeit und Forsttechnik. Das Projekt wird im Rahmen der Landesinitiative digital@bw mit einer Laufzeit vom Oktober 2018 bis Juni 2021 gefördert. Folgende drei Schwerpunkte bearbeitete das Projektteam:

    • Wertoptimierte Aufarbeitung und Einsparpotenziale in der Holzernte
    • Digitale Hiebsplanung als Startpunkt der Wertschöpfungskette Forst und Holz
    • Lotsenfreie forstliche Rettungskette und forstlich initiierte Besucherlenkung mit digitalen Werkzeugen

    Die Digitalisierung ist ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der Landesregierung in Baden-Württemberg. Dazu hat sie 2016 eine Investitionsoffensive gestartet: Rund eine Milliarde Euro wurde bereits in die Digitalisierung investiert, etwa die Hälfte davon fließt in den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Mit digital@bw hat die Landesregierung auch ein neues Schaufenster der Digitalisierung an den Start gebracht.

    Angewandt forschen

    Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg etabliert mit seinem Institut für Angewandte Forschung (IAF) praxisnahe Forschungsvorhaben aus den Bereichen Biomasse, Logistik und Konversion, Forst- und Holzwirtschaft sowie Management und Entwicklung Ländlicher Räume.

    Kleinste Exzellenzhochschule

    Mit rund 1.200 Studierenden gehört die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) mit ihrem klaren forstwirtschaftlichen Kernprofil in Lehre und Forschung zu den kleinsten Hochschulen in Baden-Württemberg und gleichzeitig zu den exzellentesten in Deutschland.

    Aus den Schwerpunkten

    Marie Fuchs und Dorit Ohlau haben Ergebnisse bei proHolzBW in der Reihe "Digitalisierung in Forst und Holz kompakt" vorgestellt. Weiterlesen
    Wie die Rettung Verunglückter im Wald besser gelingt, testet das Projektteam aktuell im 2.500 ha Lehrrevier der Hochschule für Forstwirtschaft. Weiterlesen